Donnerstag, 11. Februar 2016

Kosten- und Leistungsverrechnung des Bundes: Aus der Sicht des BM für Justiz Wien

https://www.bmf.gv.at/budget/haushaltsrechtsreform/Handbuch_VRB_Kosten-_und_Leistungsrechnung_des_Bundes.pdf?5559u3

Eine ehemalige Mitarbeiterin der Bundeshaushaltsverrechnung soll nun neuerlich entmündigt werden.

Sie weiß zu viel. Dennoch hat sie Glück:

Es gilt ja nach wie vor:

LIEBER EINE ENTMÜNDIGUNG als eine Waffe des BM für Inneres vor dem Mund:

Dennoch erscheint es nicht klug, in Zeiten wo viele Flüchtlinge mit Herkules-Maschinen im Auftrag des SPÖ-Heeresministers abgeschoben werden müssen,

Einladungen der Bezirksgerichte zur Entmündigungsfolter

doppelt zu verschicken:

1. einmal als normaler Brief

Entmündigungsfolter für Finanzministeriums-Mündel muss gründlich sein! Einladung zur neuerlichen Entmündigung am 16. Februar 2016 im Bezirksgericht Wien-Liesing 


2. einmal als RSB-Brief

Entmündigungsfolter für Finanzministeriums-Mündel muss gründlich sein! Einladung zur neuerlichen Entmündigung am 16. Februar 2016 im Bezirksgericht Wien-Liesing 

http://austrianaccounting.blogspot.co.at/2015/11/chronologie-einer-entmundigung-im.html

http://austrianaccounting.blogspot.co.at/2015/11/chronologie-einer-entmundigung-im.html

http://austrianaccounting.blogspot.co.at/2015/11/chronologie-einer-entmundigung-im.html


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Entwurf parlamentarische Anfrage - Misstrauensantrag gegen die Bundesministerin für Justiz Deregulierung Verfassung und Reformen

Sehr geehrte Frau Dr. Fürst,  ich mag Ihre Art, Dinge und Sachverhalte im Nationalrat zu erklären und darzulegen. Daher schicke ich Ihnen...