Freitag, 14. Februar 2014

Chronologie einer Entmündigung 2008: Bezirksgerichtlicher Zahlungsbefehl als Auslöser für die Entmündigung

Bezirksgerichtlicher Zahlungsbefehl vom 18. September 2008 leitet die Entmündigung ein 

Bezirksgerichtlicher Zahlungsbefehl vom 18. September 2008 leitet die Entmündigung ein
28. November 2008: 1. Tagsatzung zum Rekurs gegen Zahlungsbefehl von  T-Mobile leitet Entmündigung ein 

Zahlungsklage zwecks Entmündigung im Auftrag des Ministeriums
Zahlungsklage zwecks Entmündigung im Auftrag des Ministeriums
Zahlungsklage zwecks Entmündigung im Auftrag des Ministeriums

Oktober 2008: Endabrechnung Bundesbuchhaltungsagentur Wien

4. Dezember 2008: Erste gerichtliche Einladung zur Entmündigungsfolter

15. Dezember 2008: Clearing-Stelle lädt zum Erstgespräch zwecks Mündelfolter 
Die Zeitschrift FORMAT berichtet über Steuersünder-Listen in Liechtenstein, darunter auch ein Wiener Psychiater
16.Dezember 2008 Wien-Josefstadt: Psychiater lädt zum Erstgespräch (er ist an Stiftungen in Liechtenstein beteiligt) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der Österreichische Nationalrat als Kasperltheater, Kindergarten und Blondchen-Verein

Das Parlament als "Durchhaus" (früher Legislative)  Matthias Strolz ist ein echter Prophet. Bereits bei der konstituierenden Nat...